Skydiver werden in 5 Schritten – #5 Die letzten Schritte zur Fallschirmspringer-Lizenz

Mit dem Bestehen der 7 AFF-Ausbildungssprünge, erhält der Schüler den „Frei-Solo“-Status. Das heißt, dass Du ab diesem Moment alleine Fallschirmspringen darfst. Jetzt hast Du Deine Fallschirm-Lizenz schon fast in der Tasche!

Bevor Du allerdings Deine international gültige Sprunglizenz in den Händen halten darfst, musst Du erst den Schüler-Status verlassen. Mit dem Abschluss Deiner AFF-/konventionellen Ausbildung bist Du nämlich noch kein lizensierter Fallschirmspringer, sondern Schüler im „Frei-Solo“-Status.

Konkret heißt das, dass Du von nun an unter Betreuung eines „Bodenlehrers“ springst. Dieser Bodenlehrer checkt Dich vor jedem Sprung und gibt Dir außerdem einen „Sprungauftrag“. Der Sprungauftrag soll Dich Deine Fähigkeiten verbessern und auf den letzten Prüfungssprung vorbereiten. Schüler im Frei-Solo Status dürfen nur nach einem Ausrüstungsscheck und mit einem Sprungauftrag in den Flieger steigen.

Wie lange bleibe ich im Frei-Solos Status?

Insgesamt sind mindestens 23 Freifall-Sprünge notwendig (inkl. AFF-Sprünge), bis Du Deine Fallschirmlizenz erhalten kannst. Automatiksprünge zählen nicht dazu. Nach Deiner AFF-Ausbildung musst Du also noch mindestens 16 weitere Freifall-Sprünge absolvieren.

Zwei dieser 16 Sprünge sind Prüfungssprünge, bei denen der Fallschirmspringer teilweise aus geringeren Höhen springen muss. Dies soll den Schüler unter anderem auf ein potenzielles Notabsprung-Szenario vorbereiten. Zum Abschluss gibt es noch einen finalen Überprüfungssprung, bei denen die Fähigkeiten des neuen Fallschirmspringer getestet werden.

Neben der praktischen Prüfung muss auch noch eine theoretische, schriftliche Prüfung bestanden werden. Diese kann direkt auf dem Sprungplatz durchgeführt werden. Hast Du alle Prüfungen bestanden, bist Du bereit, Deine lebenslang gültige Fallschirmspringer-Lizenz zu erhalten. Dann steht Dir nicht mehr im Wege, die Himmel dieser Welt zu erforschen!

Dieser Prozess, von der AFF-Ausbildung bis zum Lizenzerhalt, dauert in der Regel mindestens 6 Wochen.