Wer darf Tandemspringen?


Springen darf, wer mindestens 1,45m groß ist und nicht mehr als 95kg wiegt. Minderjährige brauchen grundsätzlich eine Einverständniserklärung der/des Erziehungsberechtigten um einen Tandemsprung durchzuführen.


Brauche ich ein ärztliches Attest um einen Tandemsprung zu machen?


Um einen Tandemsprung zu machen, braucht man kein ärztliches Attest. Empfohlen wird jedoch ein allgemein guter Gesundheitszustand und ausreichende Beweglichkeit. Da man bei der Landung die eigenen Beine in die Luft halten muss, empfiehlt es sich, dass man dazu in der Lage ist.


Muss ich einen Termin vereinbaren?


Nachdem Du Deinen Tandemsprung bei Jochen Schweizer gebucht hast, solltest du am besten 1-2 Wochen vor dem Sprung einen Termin bei einem Sprungplatz Deiner Wahl vereinbaren. Die Gutscheine von Jochen Schweizer sind auf zahlreichen Sprungplätzen in Deutschland verwendbar. Nach Ablauf des Kaufjahres ist der Gutschein noch drei weitere Jahre gültig. Hier ist also keine Eile geboten.


Kann ich während meines Tandemsprungs eine Brille/Kontaktlinsen tragen?


Dies ist grundsätzlich kein Problem. Spezielle Sprungbrillen für Brillenträger ermöglichen ein atemberaubendes Erlebnis bei bester Sicht.


Aus welcher Höhe wird gesprungen?


Die Standard-Absprunghöhe für Fallschirmspringer liegt bei 4.000m über Grund.


Wie schnell falle ich?


Ein Tandempärchen fällt in der Regel mit rund 200 km/h in Richtung Erde. Sportspringern ist es durch gezielte Veränderung der Körperlage und Körperfläche möglich, noch wesentlich schneller zu fallen.


Kann ich meinen Tandemsprung filmen lassen?


Ja, auf Wunsch begleitet Dich ein Freifallkameramann bei Deinem Sprung. Er springt gemeinsam mit Euch ab und und zeichnet Dein Erlebnis auf Foto und Video auf. Eine kostengünstige Alternative ist die sogenannte Handycam: Hier hat der Kameramann eine kleine Kamera um sein Handgelenk geschnallt und filmt sich und den Tandemgast selbst. Der Videowunsch sollte gleich bei der Buchung angegeben werden.


Was passiert bei schlechtem Wetter?


Fallschirmspringen ist noch mehr als andere Sportarten von gutem Wetter abhängig. Regen und starker Wind machen die sichere Durchführung eines Fallschirmsprungs unmöglich. Deshalb wird meist nur bei gutem Wetter und Sonnenschein gesprungen. In der Regel ist es üblich, 1-2 Stunden vor dem Sprungtermin auf dem Sprungplatz anzurufen und nach dem Wetter zu fragen. ist das Wetter zu schlecht, wird ein Ausweichtermin vereinbart. Die meisten Sprungplätze sind rund 6 Tage die Woche ink. Wochenende offen (+1 Ruhetag).


Was soll ich anziehen?


Empfohlen wird ganz normale, bequeme Kleidung und Freizeit- oder Sportschuhe. Wer möchte, kann auch gern einen Jogginganzug anziehen, denn dieser ist beim Springen sehr bequem. Verzichten sollte man auf aufwändigen Schmuck, lange Ketten und allgemein auf sperrige Gegenstände. Ansonsten gibt es keine besonderes Anforderungen an die Kleidung.

Eine Sprungkombi, Kappe und Sprungbrille werden auf dem Sprungplatz bereit gestellt.


Gibt es ein Mindestalter?


Gesetzliche Vorschriften über ein Mindestalter für Tandemsprünge gibt es nicht. Ich selber habe meinen 1. Tandemsprung im Alter von 11 Jahren gemacht. Auch wenn es kein offizielles Mindestalter gibt, sollte man doch darauf achten, dass das Kind die nötige Reife und Aufnahmefähigkeit besitzt. Da Kinder sich alle unterschiedlich schnell und auf verschiedene Weise entwickeln, kann man keine pauschale Antwort auf diese Frage geben. Generell kann man aber sagen, dass man ab 10 Jahren alt genug ist für einen Tandemsprung, was auch mit der Körpergröße zusammenhängt (mindestens 1,45m).


Was heißt Skydiving?


Skydiving ist ein englischer Begriff für das Fallschirmspringen, der so viel wie „Himmelstauchen“ bedeutet.


Was ist, wenn ich Hunger habe?


Da auch Fallschirmspringer Menschen sind und essen müssen, verfügen die meisten Sprungplätze über kleine bis mittelgroße gastronomische Einrichtungen.